» Klima 

Das Klima in Thailand

Jahreszeiten in Thailand

Die kühle Jahreszeit:

von November bis Februar ist die kühle Jahreszeit in Thailand. Abends kann die Temperatur in Nordthailand (in den Bergen) schon mal auf 10 Grad sinken. Aber im Süden Thailands ist es für Europäer ziemlich warm. 25-30 Grad sind für Thai´s ziemlich kühl. Die beste Zeit für Rundreisen und Besichtigungstouren.

Die heiße Jahreszeit:

von März bis April ist das Klima sehr heiß (35-40 Grad), es gibt kaum Niederschlag und es ist ziemlich schwül und tropisch. In dieser Zeit sollte man viel im Schatten verbringen.

Regenzeit:

von Mai bis Oktober ist die Regenzeit in der Region Phuket, Krabi, Koh Lanta und der Insel Ko Phi Phi , was aber nicht bedeutet, dass es den ganzen Tag regnet. Die Temperaturen sind angenehm heiß es regnet zwischendurch mal kräfig und es ist dadurch ziemlich schwül. Natürlich kann es auch mal einige Stunden regnen, dann wird es aber sehr schnell wieder trocken und angenehm. Viele Touristen gibt es in dieser Zeit nicht, somit profitiert man in dieser Nebensaison von günstigen Preisen,  was die Hotels und das Essen angeht.

Hier die aktuellen Temperaturen in Bangkok 

Die beste Reisezeit in Thailand

Westküste

Im Westen Thailands ( Phuket, Khao Lak, Krabi, Koh Lanta) von November bis April - hier gibt es wenig Regen, jedoch teilweise eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit. Das Klima ist optimal. Die Regenzeit ist von Mai bis Oktober, manchmal mit sehr heftigem Regen. Jedoch bekommen sie in dieser Zeit die günstigsten Angebote und mit etwas Glück haben sie hier weniger Regen als erwartet.

Ostküste

Im Osten Thailands (z.b. Ko Phangan, Koh Samui, Ko Chang) verhält sich das Wetter teilweise anders. Schlechteres Wetter mit teilweisen starken Regenfällen und viel Wind von ca. Oktober bis ca. Ende Dezember, somit kann man auch im Sommer nach Ko Samui reisen. Die beste Reisezeit würde ich von Januar bis August einteilen.